Zur Wiener Kriminalstatistik

Bezeichnet Strache nun die rumänischen und deutschen Zuwanderer als kulturfern?

Von den verdächtigen ausländischen Tätern stehen Rumänen und Deutsche zahlenmäßig an der ersten Stelle.

Die Gewalttaten von Asylwerbern richten sich vorwiegend wiederum gegen Asylwerber, siehe Statistik., bzw Foto im 1. Kommentar. (das wiederum dürfte auf die prekären Situationen zurückzuführen sein).

Ca 10.000 Straftaten mehr – bei wachsender Bevölkerungszahl, vor allem auch, weil die Cyberkriminalität um 30 % gestiegen ist.
Und wir doch auch viele Rechte angezeigt hatten :p – die zählen mit.

http://www.bmi.gv.at/cms/BK/publikationen/krim_statistik/2016/Web_Sicherheit_2016.pdf

Einige wichtige Punkte:

-> Durch die Neuformulierung des Paragrafen „Sexuelle Belästigung und öffentliche geschlechtliche Handlungen“ (§ 218 StGB) ist die Zahl der Anzeigen von 1.228 im Jahr 2015 um über 56 Prozent auf 1.918 Anzeigen im Jahr 2016 angestiegen.

-> CYBERCRIME
Auch 2016 zeigt Cybercrime mit einem Gesamtanstieg der Zahl an Anzeigen um 30,9 Prozent in fast allen Bereichen eine weiterhin steigende Tendenz: Die Zahl der Anzeigen ist von 10.010 im Jahr 2015 auf 13.103 im Jahr 2016 angestiegen
Mit Jänner 2016 ist die Bestimmung Cybermobbing (§ 107c StGB) neu in Kraft getreten. 2016 gelangten bereits 302 Fälle zur Anzeige
Von den 5.610 ausgeforschten Tatverdächtigen handelt es sich um 3.288 inländische und 2.322 fremde Tatverdächtige. Sie stammen vor allem aus Deutschland (815 Tatverdächtige), der Russischen Föderation (232 Tatverdächtige), Nigeria (143 Tatverdächtige), Serbien (111 Tatverdächtige) und Bosnien-Herzegowina (106 Tatverdächtige).

-> WIRTSCHAFTSKRIMINALITÄT
Die Zahl der Anzeigen im Bereich der Wirtschaftskriminalität, bestehend aus den Betrugs-, Fälschungs- und Wirtschaftsdelikten inklusive der Sonderdelikte in Nebengesetzen wie Kapitalmarktgesetz, ist erstmals seit 2012 wieder gestiegen. Der Anstieg beträgt in absoluten Werten 5.304 Delikte oder 10,9 Prozent (von 48.601 im Jahr 2015 auf 53.905 im Jahr 2016). Die Aufklärungsquote ist von 60,2 auf 59 Prozent, also um 1,2 Prozentpunkte, gesunken.

-> Raubdelikte:
Die Zahl der Raubdelikte ist 2016 in Österreich deutlich gesunken und ist – bis auf den Raub in Tankstellen – auf dem niedrigsten Niveau der letzten zehn Jahre angekommen.

-> Tatverdächtige Asylwerbende In der Gruppe der tatverdächtigen Asylwerbenden im Jahr 2016 war die führende Nationalität Afghanistan (5.072 Tatverdächtige), gefolgt von Algerien (2.999), Marokko (2.219), Nigeria (2.137) und Syrien (1.549)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s