Im musikalischen Glashaus

Manche FPÖler sind eben doch ewiggestrig.
Wieser, ein kleiner FPÖ-Funktionär, kann vom Jahr 2016 nicht loslassen und teilt daraus einen Artikel über Hubert von Goisern. Nun wird dieser Artikel quer durch rechte Seiten und Gruppen geteilt, ein Shitstorm sondergleichen läuft gerade ab. Kein einziger Leser hat bislang gesehen, worum es geht, und wie alt der Artikel ist.
Zudem fragen wir Herrn FPÖ Wieser: hat denn die SPÖ die Songs anstatt HvG geschrieben? Lebt der international anerkannte Künstler von Parteiveranstaltungen? Welche Partei meint er denn?
Es kann eben nicht ein jeder ein John Otti, Tanja Playner oder Markus Ripfl sein.
Letzterer ist jetzt ohne Partei und tatsächlich nichts mehr.
.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s