Strache: CETA für Lungenkrebs und falsche Zahlen

16.485 = 500.000?
 
Eine interessante Rechnung, die der rauchende Sportminister und Witzekanzler HC Strache hier aufstellt.
Mehr Brutto vom Netto quasi.
 
Strache behauptet doch tatsächlich in einem Puls4 Bericht am 1.2.2018[1]

„Es gibt auch 500.000 Unterschriften und Unterstützungsunterschriften von Bürgern, die gegen das allgemeine Rauchverbot unterschrieben haben.“
In Wahrheit sind es nur 16.485.
 

Wir erinnern uns:
Strache ging folgenden irrsinnigen Kuhhandel ein, um in die Regierung zu kommen:

Das von ihm vehement abgelehnte Freihandelsabkommen CETA, sowie die Ablehnung von Investitionsschiedsgerichten waren plötzlich kein Problem mehr, nachdem der zukünftige Koalitionspartner ÖVP sein OK zum Aus für das längst von SPÖ und ÖVP beschlossene generelle Rauchverbot in der Gastronomie gegeben hatte.
CETA hätte nach ursprünglicher Meinung Straches, wenn überhaupt, nur nach einer Volksabstimmung kommen sollen.
 
Nun brachte die Ärztekammer ein Volksbegehren zur Beibehaltung des generellen Rauchverbots in der Gastronomie ein, nachdem eine Online-Petition der Österreichischen Krebshilfe[2] dazu bereits 460.078 Unterschriften erhalten hatte.
Die von HC Strache beworbene Petition dagegen hatte lediglich 16.485 Unterschriften erzielt.
 
Von welchen 500.000 Unterschriften spricht Strache also?
Bezeichnet er demnächst die 75%, die die FPÖ nicht gewählt hatten, als glühende FPÖ Wähler?
 
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s