FPÖ will Jose Ramos-Horta Friedensnobelpreis aberkennen

Jose Ramos-Horta war ein wichtiger Unterstützer der Freiheitsrechte der einfachen Menschen. Er riskierte sein Leben, überlebte knapp ein Attentat. Einige seiner Geschwister wurden im Verhör ermordet. Er ist ein gebildeter Mensch, der schon sein ganzes Leben lang engagiert lebt und maßgeblich an den Friedensbemühungen in Osttimor beteiligt war.

Dass ein FPÖ Politiker ihm nun den Friedensnobelpreis aberkennen möchte, zeugt von großer Arroganz und Unwissenheit.
Auch seine LeserInnen blamieren sich unendlich:
(für volle Ansicht bitte Foto anklicken)