Schwäne in Donau getötet? FAIL!

Richtigstellung!
Seit Tagen kursiert eine Falschmeldung über angeblich brutal getötete Schwäne in den sozialen Medien. Die FPÖ, allen voran Udo Guggenbichler empören sich darüber, eine Ergreiferprämie wurde sogar ausgesetzt. Die Gerüchte steigern sich auf rechten Seiten ins Unermessliche.
Der ‚Kurier‘ berief sich auf die Aussage eines PRIVATEN Tierschützers.
Das Veterinäramt dementiert nun: “ Bei KEINEM EINZIGEN toten Schwan habe es Anzeichen auf eine mutwillige Tötung oder Tierquälerei gegeben, so Veterinäramtschefin Ruth Jily. Und zwar weder heuer noch im Vorjahr, betont sie. Gestorben seien die Tiere vielmehr an der Vogelgrippe, an Hunger, Altersschwäche, durch Unfälle oder Krankheiten.“
http://wien.orf.at/news/stories/2832358/
Also, werte FPÖ, beendet die Streuung der Falschmeldungen, es ist geklärt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s