Wer hat Angst vor ELGA?

Vor einigen Jahren warnte die FPÖ vorm „gläsernen Menschen“ aufgrund der Einführung von ELGA. Jetzt könnte sich die Befürchtung bewahrheiten, hat es doch ebenjene FPÖ vorgestern ermöglicht, dass Forschungseinrichtungen und Pharmakonzerne zukünftig auf die Daten der elektronischen Gesundheitsakte zugreifen können.

https://derstandard.at/2000078086993/Trotz-Kritik-Gelockerte-Regeln-fuer-Elga-und-Registerdaten-passierten-Ausschuss

Parteifreie Schule

Schade, dass die Plattform www.parteifreie-schule.at bereits seit vielen Monaten „aufgrund von Wartungsarbeiten außer Betrieb“ ist. Wir hätten da nämlich etwas zum Melden 😉

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/kurz-und-strache-in-grazer-schule-erstattet-bund-anzeige/ar-AAvFyWe?ocid=spartanntp

NaAbg Christian Hafenecker: Hetze auf dem Rücken von Toten

Mittlerweile weiß man, dass es bei dem schrecklichen Attentat in Münster keine Hinweise auf Terror gibt. Dem Nationalratsabgeordneten und Burschenschafter Christian Hafenecker ist das offenbar egal…

Hetze auf dem Rücken von Toten und Verletzten.

Soziale Heimatpartei? Immer mehr FPÖ-Mitglieder treten aus der Partei aus.

Schnipp-Schnapp!

Diese beiden Ex-FPÖ Mitglieder sind nicht die einzigen FPÖ-WählerInnen, die allmählich bemerken, dass sie von ihrer Partei nur als Stimmvieh, nur als Mittel zum Zweck missbraucht werden.

Die Bierzelte werden zunehmends leerer und Knittelfeld 2.0 ist in Reichweite.
Wir bunkern schon mal Popcorn.

 

Straches „Wanzen“, Presse-Verleumdung und sein NS-Sprech

„Lügen“ hat Herr Strache die SPÖ und die „unseriösen Systemmedien“ (ein Ausdruck aus dem Nationalsozialismus) bezichtigt, als diese schon vor über einem Monat den Verdacht äußerten, es könnte gar keine Wanzen in des Vizekanzlers Büro gegeben haben. Nun ist es offiziell und vom BVT bestätigt: Die Kabel waren Leitungen zur Übertragung von Parlamentssitzungen. Fall geschlossen. Der Vizekanzler schweigt.

Eigentlich wäre nun eine weitere Entschuldigung fällig. Verleumdung ist kein Kavaliersdelikt, Herr Strache!

https://www.falter.at/archiv/wp/des-vizekanzlers-wanzenakt

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wanze-in-straches-buero-eine-abhoeraffaere-die-keine-war-25638805

„Wahre Mütter gehen nicht Vollzeit arbeiten“

An all jene Alleinerzieherinnen, die jeden Tag früh aufstehen, die jede Minute planen um Familie, Haushalt und Arbeit unter einen Hut zu bekommen, die nicht vom Staat abhängig sein wollen, sondern ihren Kindern Fleiß vorleben um ihnen auch etwas bieten zu können, euch will Frau Schöppl, Obmann-Stellvertreterin der Freiheitlichen Arbeitnehmer Salzburg, etwas sagen: Ihr seid gar keine wahren Mütter.

Ob das auch für Väter gilt?

Wir meinen: Wahre Mütter sind vorausdenkende Frauen, die unabhängig der Altersarmut entgehen wollen. Nicht jede Frau will es Frau Schöppl nachmachen.