Kulturverständnis für „Österreichs jüngsten Bundesrat“

Wer Fleisch essen und Blasmusik als höhere kulturelle Ebene stilisiert, kritischen Künstlern jedoch die Förderungen streichen will und findet, dass in der NS Zeit „damals nicht alles schlecht war“, hat einen sehr speziellen Bezug zu den Begriffen Identität, Kunst und Kultur.

http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/Rechtsum-Die-krude-Welt-der-Linzer-FPOE;art383,1109752

https://bawekoll.wordpress.com/2013/04/10/die-fpo-czernowitz/

https://www.spooe.at/2013/03/13/gesellschaft-fuer-kulturpolitik-kritische-kulturszene-ist-grundlage-fuer-funktionierende-demokratie-herr-raml/

Die Kirche im Dorf

Das kann man nicht erfinden

Liebe LeserInnen, damit ihr euch auskennt:
Unsere Kultur und Identität zeigt sich via:
– Kreuz im Klassenzimmer
– Kirche im Dorf
– Schweinsbraten am Teller

Wir raten Herrn Raml die Kirche im Dorf zu lassen und sich zuerst einmal mit der Bedeutung von Symbolen, Bauwerken und Ernährung auseinanderzusetzen

Vielleicht hilft ihm das: ^^

Mit Liebe und Schweinebraten ist alles möglich!

Dieser Brief wurde zu Dir geschickt, um Dir Glück und Schweinebraten zu bringen. Das Original befindet sich im öffentlichen Klo in Troia. Dieser Brief ist neunmal rund um Lechhausen gegangen. Jetzt ist das Glück zu Dir gekommen. Du wirst innerhalb von vier Tagen, nachdem Du diesen Brief erhalten hast, dem Glück und einem Schweinebraten begegnen. Alles was Du tun musst, ist ihn weiterzusenden.

Dies ist kein Witz. Wirklich. Du wirst das Glück per Post empfangen, der Schweinebraten kommt mit UPS. Sende 10 Kopien den Menschen, von denen Du denkst, dass sie Glück und natürlich etwas zum Essen gebrauchen können. Sende kein Geld, denn das Schicksal kennt keinen Preis. Behalte den Brief nicht in Deinem Besitz. Du musst ihn innerhalb von 4 Mahlzeiten, nachdem Du ihn erhalten hast, weitersenden. Versende 10 Kopien, leg Dich 4 Tage schlafen, steh auf und sieh, was geschehen ist.

Die Kette kommt aus Guntramsdorf und wurde von Christian, einem Missionar aus Ungarn geschrieben.

Weil der Schweinebratenverbrauch angekurbelt werden muss, musst Du ihn 10 mal kopieren und an Freunde, Bekannte und andere Hungrige versenden. In ein paar Tagen wirst Du eine Überraschung erleben. Wirklich, auch wenn Du nicht abergläubisch bist, oder Vegetarier.

Ein paar Beispiele:

Andreas F, ein Beamter, erhielt den Brief 1937 und vergaß, ihn innerhalb von 96 Stunden weiterzusenden. Er verlor seinen Arbeitsplatz. Als er den Brief wiederfand, kopierte er ihn noch und versandte die Kopien. Ein paar Tage später bekam er eine bessere Stelle. Jesus, ein Tischler aus Nazareth, erhielt den Brief im Jahre 33, ließ sich zu viel Zeit beim Weitersenden und wurde prompt gekreuzigt. Das ärgerte ihn, er fertigte schnell ein paar Kopien an, verschickte sie an 10 Jünger und erstand von den Toten auf. Michael Jackson erhielt eine neue Nase und einen Kindergarten. Saddam Hussein, ein Vorarbeiter aus Bagdad, erhielt den Brief 1990 und verlor ihn in der Wüste. Zwei Stunden später war sein Haus voller UN-Inspekteure. Er fand ihn wieder, schickte ihn an 10 befreundete Diktatoren und erhielt kurz darauf eine nagelneue Giftgasfabrik. Seither schmeckt ihm auch Schweinebraten.

Vergiss nicht: Sende kein Geld, kein Fleisch und keinen Fisch.

Ignoriere den Brief jedoch nicht! Nein! Es ist etwas besonderes, den Brief zu erhalten. Der Brief wurde von jemandem geschickt, der Dir Glück wünscht und keinen Dativ kann.

P. S.: Dieser Brief ist kein Geldkettenbrief. Er ist ein Schweinebratenkettenbrief. Es geht um die Weitergabe von tollen Gefühlen, womit ein Glückserlebnis und ein voller Bauch verbunden ist.

Die Bündelung ventraler Kraft hat Effekt. Dieses Glück kann auf sehr vielen verschiedenen Ebenen in Dein Leben treten. Nimm es so an, wie es auch immer kommt. Geld ist nur eine der Ebenen, auf denen es eintreten kann. Wichtig ist auch dann, es positiv umzusetzen.

Hiermit für immer Glück!!

16507932_896805533756272_1189303471473742405_n