Waldhäusl: „Schwuchtel ist Umgangssprache“

Es kommt halt nix besseres nach.

Ist die Personaldecke bei der NÖ FPÖ wirklich so dünn, dass man Gottfried Waldhäusl statt Udo Landbauer nachrücken lässt?

Unlängst ersetzte ein FPÖ-Alkolenker den Hitlergrüßer Andreas Bors, jetzt folgt jemand, der meint „Schwuchtel ist Umgangssprache“ auf jemanden, der Liederbücher mit Naziinhalten beworben hatte.

Grauslich.

https://derstandard.at/1295571055660/Landtag-Niederoesterreich-Schwuchtel-ist-Umgangssprache

FPÖ-Gruppe mit sexualisiertem Hass gegen Journalistin

Der Shitstorm der FPÖ gegen die stellvertretende Chefredakteurin von „VICE“, Hanna Herbst, reißt nicht ab.
Diesmal handelt es sich um einen Hasskommentar in der geschlossenen Facebookgruppe
AKTIV GEGEN ROT-GRÜN – Wien wehrt sich mit der FPÖ!
mit 981 Mitgliedern.


Das Posting selbst stammt von Admin Renate Janko, einer szenebekannten FPÖ-Hetzerin, die (nun doch nicht) wie einige andere Mitglieder der Gruppe bei einem der jährlichen Neonaziaufmärsche zu Ehren des NS-Helden Walter Nowotny am Wr. Zentralfriedhof gesichtet wurde.

In der Gruppe finden sich unzählige FPÖ Politiker und FunktionärInnen, Burschenschafter, Identitäre und Neonazis wie etwa Edwin Hintsteiner, der Chef der Identitären Salzburg, der anläßlich der Demo zum Akademikerball 2018 zu den „Omas gegen Rechts“ meinte:

Die Parallelen in seiner Aussage zum „lebensunwerten Leben“ der Nationalsozialisten ist klar zu erkennen. Seine Neonazivergangenheit kann der Akademikerball-Besucher Hintsteiner nunmal nicht leugnen.

Hier ein Auszug der oben beschriebenen Gruppenmitglieder:

Udo Guggenberger zwingt Facebook in die Knie!

Das ist Udo.

 

Udo ist Politiker bei der FPÖ.
Udo ist Burschenschafter wie sein Parteifreund Norbert und ist Organisator von diesem rechtsextremen WKR.. pardon, elitären „Akademikerball“.
Sein Freund Norbert hat mal eine parlamentarische Anfrage zu Chemtrails eingebracht.
Udo hat aber Rechtswissenschaften studiert und deswegen auf Facebook einen tollen Text eingefügt, der Max Schrems im Kampf gegen Facebook echt alt aussehen lässt.
Und weil die FPÖ quasi aus der akademischen Elite des Landes besteht, haben tausende FPÖler diesen Text zum Gaudium von Mimikama und des linksversifften Pöbels geteilt.
Wir denken, dass Udo und sein süßer Hund sehr intelligent sind.

 

Manfred Haimbuchner im braunen Sumpf

Wenn Herr Haimbuchner von „Psychohygiene in seinem Lager“ spricht, dürfen wir ihn gerne an seine Ehrung des SS-Brigadeführers Anton Reinthaller 2016 erinnern und daran, dass er in Bezug auf die vom Mauthausen Komitee veröffentlichten Einzelfälle in der FPÖ meinte

 

„Ich halte vom Mauthausen Komitee nichts.“

 

2017 erhielt Heinz-Christian Strache am ÖPR-Burschentag ein Ehrenband.
2016 tagte der ÖPR-Burschentag in Linz. Es sprachen Vize-LH Haimbuchner und ein Linzer Burschenschafter – hier Auszüge aus der Rede des letzteren.
(fipu.at)

Kostenloser Download der Broschüre „Lauter Einzelfälle? Die FPÖ und der Rechtsextremismus.“

KZ wieder öffnen lassen auf FPÖ Fanseite

Den täglichen Einzelfall beschert uns heute Gunther Maurer auf der von der FPÖ nicht nur geduldeten, sondern auch oft geteilten Fanseite
Stolze FPÖ Wähler„.

 

Stefan Gruber, der stolze Betreiber dieser Seite, teilt für seine 33.095 Fans vom FPÖ-Hetzblatt unzensuriert.at und weiß genau, wie er das FPÖ-Wahlvolk aufhetzen kann. Demnächst werden dem strammen Blauen allerdings einige rechtliche Probleme ins Haus stehen, denn dieses Posting ist dort längst kein Einzelfall.

FPÖ (NÖ) in a nutshell.

 
 
So tickt die FPÖ am Beispiel des Hainfelder Stadtparteiobmanns Peter Terzer und KameradInnen:
 
Udo Landbauer ist unschuldig, die böse Presse hätte das ganze ruhig dezenter abhandeln können, antisemitische Liederbücher sind egal, jetzt erst recht!!!
 
Dafür ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen eine „ungusterliche Schande, ein grüner Zeck, eine linke Bazille und das ganze linke Gesindel und der Lügner Falter müssen auch weg!“ (sic!)