Bei Vilimsky: „Asylwerber einschläfern!“

Wir sind FASSUNGSLOS.


Vilimsky und seine Fans zeigen uns nichts anderes als eine widerwärtige Wiederholung der Geschichte.
Es tun sich verabscheuungswürdig, primitive Abgründe auf, die teilweise strafrechtlich verfolgt werden müssten.

 

Das Außenministerium beschreibt auf seiner Page die Menschenrechte, gültig für Österreich:

Artikel 1, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte:
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Des Weiteren besteht u.a. das
Recht auf Leben, Freiheit, und Sicherheit ,
Schutz des Privat- und Familienlebens,
Bewegungsfreiheit,
Meinungs- und Religionsfreiheit,
uvm.

Zur mehr als Unsinnigkeit, Asylwerber in Massenquartiere zu zwingen, schreibt Rechtsanwalt Georg Bürstmayr folgendes:

 

Und das schreiben die Fans der FPÖ:

 

Sicherungen wurden selbstverständlich von uns gemacht.

Demokratie wie sie sie meinen

Das Demokratieverständnis der FPÖ.
Wie schon bei der BP Wahl 2017 eindrucksvoll bewiesen, wird die Legitimität einer Wahl nur noch öffentlich anerkannt, wenn das Ergebnis der FPÖ recht ist.
Da akzeptiert man dann gerne auch mal das Lob von Viktor Orban. Ungarn kämpft seit Jahren mit einer katastrophalen Wirtschaftslage, extremer Arbeitslosigkeit, Abbau von Sozialleistungen, weit verbreiteter Armut, Umweltverschmutzung und einer erstarkten Neonazi-Szene. Alleine letzten Winter erlagen 145 (!) Menschen an einem Kältetod. Ein wahres Vorbild, dieser Mann.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/viktor-orban-wirtschaft-und-armut-in-ungarn-moderne-sklaverei-a-1159108.html

https://www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/ungarn-kaeltetote-100.html

Gudenus und das erfundene Waffenlager

Er ist ja nicht ganz untätig, der bestbezahlteste Arbeitslose Österreichs.
Zumindest was Hetze und Fake News für seine Partei betrifft.

Sein Tun kann man an Dummheit bzw. Hinterhältigkeit kaum übertreffen, postet er doch tatsächlich am 1.8.2017 einen exakt 1 Jahr alten Fake Artikel des FPÖ“nahen“ Hetzmediums Unzensuriert.at.
Darin geht es um eine mittlerweile gelöschte Pressemitteilung vom 17.6.2016 des hessischen CDU-Abgeordneten Ismail Tipi, der behauptete, dass bei einem „Top-Secret-Einsatz“ in Nordrhein-Westfalen das SEK ein Waffenlager mit unter anderem „schweren Kriegswaffen“ islamistischer Terroristen in der Nähe einer Moschee ausgehoben habe.

Sofort breiteten sich von rechtspopulistischen Hetzern forcierte Verschwörungstheorien aus, dass das alles wieder einmal von der Polizei verheimlicht werden würde.
Tipi zieht seine Behauptung nach 4 Wochen zurück.

Mimikama stellt die Geschichte, bezugnehmend auf das rechte Hetzmedium „epochtimes“ am 20.6.2016 richtig.
Am 25.7.2016 bezieht sich Mimikama in einem weiteren Artikel auf diese Geschichte. Diesmal ist als Bildquelle „anonymousnews.ru“ angegeben, die vom deutschen Neonazi Mario Rönsch betrieben werden soll und mit „anonymous“ rein gar nichts zu tun hat.
Am 5.8.2016 berichtet die „Frankfurter Rundschau“ ausführlich darüber.

Ein Jahr später teilt der nichtamtsführende Vizebürgermeister Wiens, Johann Gudenus die Fake Story und kommentiert sie mit „Der islamistische Eroberungsfeldzug ist voll im Gange. Die Altparteien schauen zu.“
(Aufmerksamen Beobachtern der ewiggestrigen Kornblumenszene im Parlament, ist sicher der aus der NS-Zeit stammende Ausdruck „Altparteien“ aufgefallen.)

HC Strache teilt das Posting von Johann Gudenus nur 2 Stunden später auf seinem PRIVATPROFIL und Harald Vilimsky gefällt das Gudenus-Posting.
Wir erinnern uns: Harald Vilimsky, der selbst bei der NRA (National Rifle Association) gerne zu Gast ist, würde am liebsten jeden Österreicher bewaffnet sehen.
Im Anhang eine Statistik aus den USA, die mit heutigem Tag 9.043 Tote mit zumeist legal besessenen Schusswaffen zählt.

https://www.unzensuriert.at/content/0021398-CDU-Politiker-schlaegt-Alarm-Polizei-verheimlicht-ausgehobene-Waffenlager-von

http://www.fr.de/rhein-main/falschmeldung-das-erfundene-waffenlager-a-330214

http://www.mimikama.at/allgemein/sek-waffenlager/

http://www.mimikama.at/allgemein/wurde-ein-waffenlager-mit-schweren-kriegswaffen-ausgehoben/

http://www.gunviolencearchive.org/

20507747_1054753734628117_5152739555062035683_o

Wahlbetrug in Frankfreich? FAIL!

Es ist ja schon fast lustig, wie die FPÖ bereits automatisch Wahlbetrug wittert, wenn das Ergebnis nicht ihrem Willen entspricht – ohne Beweis, versteht sich.
Die vielen ungültigen Stimmen haben natürlich nichts mit Wahlbetrug zu tun sondern sind das Ergebnis der Unzufriedenheit vieler Franzosen mit beiden Kandidaten. Le Pen hat ihre Wahlniederlage eingestanden und somit das Wahlergebnis anerkannt.

Wer nun die Demokratie nur aufgrund plumper Vermutung eines sehr rechtsstehenden Blogs anpatzt, hat in so hohen Positionen, wie sich Herr Vilimsky befindet, NICHTS zu suchen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/wahl-in-frankreich-millionen-franzosen-waehlen-ungueltig-1.3495396

Wenn Breitbart, Daily Mail, Lega Nord und die FPÖ Zahlen interpretieren

Dieser Tage wird von der britischen Version der Kronen Zeitung, der Daily Mail, mit Unterstützung des rechtsextremen Hetzmediums Breitbart, mal wieder eine große Zahl in den Raum geworfen: Nur 2.65% aller 181.436 Menschen, die in Italien ankamen, sind „richtige“ Schutzbedürftige. Diese Zahl soll eine offizielle Angabe der UNHCR sein.

Schon zu Beginn gibt es aber ein Problem mit dieser Zahl: denn natürlich haben nicht alle 181.436 Schutzsuchenden (über 25.000 davon unbegleitete Minderjährige), die in Italien landeten, den Wunsch, dort zu bleiben. Viele wollen weiter.

Offiziell haben also 90.334 Menschen um Asyl in Italien angesucht. Etwas mehr als die Hälfte davon (54.252) wurde abgelehnt. Leider schafft keines der beiden Medien die einfachste aller journalistischen Tätigkeiten: Eine Quellenangabe. Wir haben uns also die offizielle UNHCR Datenbank angesehen und siehe da: Die führenden Herkunftsstaaten sind sehr wohl Kriegsgebiete – siehe Grafik.

Das alles hindert einige Fans von Harald Vilimsky aber nicht daran, diesen den Tod zu wünschen oder ihnen gar die Suche nach Schutz abzusprechen. Wer solche Freunde hat….

http://data2.unhcr.org/en/situations/mediterranean
http://focusonrefugees.org/unhcr-report-on-desperate-journeys/

„Frexit is part of my policy“

Der „ORF-Mann“ hat mitnichten schlecht recherchiert, offenbar weiß Herr Vilimsky nicht, dass sein französischer Partner Marine Le Pen schnellstmöglich aus der EU austreten und andere Länder wie Italien, Spanien und Griechenland mitreißen will.
„Frexit is part of my policy“ – diese Worte sind kurz vor Weihnachten in einem Interview mit einer griechischen Tageszeitung gefallen… hat Vilimsky geschlafen?

Alle Quellenangaben bei Armin Wolf: https://www.facebook.com/arminwolf.journalist/posts/1518791461466051