Syrien Fake II

Die Fakenews über Syrien häufen sich dieser Tage und die FPÖ ist ganz vorn dabei beim Streuen, hier etwa der blaue Gemeinderat aus Eichgraben Alfred Gleitsmann.
Die Fotos dieses Mädchens entstanden in Wirklichkeit nach einem Fassbombenangriff am 27.08.2016 in Aleppo. Es wurde nach diesem schrecklichen Angriff zwischen den Männern weitergereicht.

Die Aufklärungsplattform Mimikama hat voriges Jahr den Fotografen interviewt und zeigt weitere Bilder dieser Szene, die den räumlichen und zeitlichen Zusammenhang der Fotos belegen.

https://www.mimikama.at/allgemein/ein-maedchen-ein-ort/

Der deutsche Rechtsextremist Michael Stützenberger, von dem Herr Gleitsmann hier teilt, wurde übrigens schon mehrmals wegen Volksverhetzung verurteilt.

 

30688885_1266831453420343_8180885020158820766_n

NFZ Redakteur Robert Lizar hetzt wieder mit Fake News

Die Fotos, die der Redakteur des FPÖ Blattes „Neue freie Zeitung“ Robert Lizar verbreitet, sind tatsächlich Filmszenen. Allerdings zeigen sie Dreharbeiten zum Film „Revolution Man“ und keine heimliche US-Inszenierung eines Giftgasangriffes.

 

 

Wir hoffen, Herr Lizar recherchiert für seinen Arbeitgeber, den wir mit unseren Steuergeldern finanzieren, besser.

https://www.mimikama.at/allgemein/revolution-man-movie/

Wollte die SPÖ die AUVA auflösen? NEIN!

Gesundheitsministerin Hartinger-Klein sagt in diesem Interview nachweislich die Unwahrheit. Zu keinem Zeitpunkt wollte die SPÖ die AUVA auflösen und das beweist auch dieser Archivartikel vom 24.08.2017. Nachdem die London School of Economics vier Reformmodelle ausgearbeitet hatte, bevorzugte die SPÖ klar eines mit Beibehaltung der AUVA.

http://oesterreich.orf.at/stories/2862090/

 

NaAbg Christian Hafenecker: Hetze auf dem Rücken von Toten

Mittlerweile weiß man, dass es bei dem schrecklichen Attentat in Münster keine Hinweise auf Terror gibt. Dem Nationalratsabgeordneten und Burschenschafter Christian Hafenecker ist das offenbar egal…

Hetze auf dem Rücken von Toten und Verletzten.

Der Traditionshase und seine Feinde

Jetzt wird es wirklich lächerlich. Seit 25 Jahren werden die goldenen Schokohäschen „Traditionshasen“ genannt und JETZT bringt das Bundesrat Michael Raml mit „Toleranz gegenüber Religionen“ in Verbindung?

Wir wünschen jedenfalls all unseren Lesern und auch FPÖ Wählern ein FRIEDLICHES Osterfest, fernab jeglicher Hetze und Falschmeldungen.

https://www.mimikama.at/allgemein/traditionshase-2/

FPÖ-Ausländerhetze vs. Fakten

Wieser von der FPÖ versucht gegen „Ausländer“ sehr ungut und ungerecht mobil zu machen.
Wenn man bedenkt, wo wir überall Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten sehen: im Gastgewerbe, in den Pflegeheimen, als Reinigungskräfte, als Leihpersonal usw…
In Zahlen:
77,8%  in der Beherbergung, Gastronomie
85,3%  bei Unternehmensdienstleistungen
76,4%  als Haushaltspersonal

 

Straches „Wanzen“, Presse-Verleumdung und sein NS-Sprech

„Lügen“ hat Herr Strache die SPÖ und die „unseriösen Systemmedien“ (ein Ausdruck aus dem Nationalsozialismus) bezichtigt, als diese schon vor über einem Monat den Verdacht äußerten, es könnte gar keine Wanzen in des Vizekanzlers Büro gegeben haben. Nun ist es offiziell und vom BVT bestätigt: Die Kabel waren Leitungen zur Übertragung von Parlamentssitzungen. Fall geschlossen. Der Vizekanzler schweigt.

Eigentlich wäre nun eine weitere Entschuldigung fällig. Verleumdung ist kein Kavaliersdelikt, Herr Strache!

https://www.falter.at/archiv/wp/des-vizekanzlers-wanzenakt

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wanze-in-straches-buero-eine-abhoeraffaere-die-keine-war-25638805