Klimaforscher Putin und Gudenus?

Was will uns Gudenus mitteilen? Dass Putin und Trump Wissenschaftler sind?
Der vom Menschen gemachten Klimawandel ist wohl das größte Problem unseres Weltgeschehens. Aber man kann auch wegsehen, damit der Rubel weiterrollt.
Seit der Industrialisierung hat sich der Gehalt von CO2 in der Luft um 43% erhöht. Die Folgen sind bekannt (Ansteigen des Meeresspiegels, häufigere Hitzewellen, schrumpfende Gletscher uvm.) https://www.greenpeace.de/themen/klimawandel/ursachen-des-klimawandels

Namensverwirrung in Gleisdorf

… wurde in England als Nicht-Muslim geboren, ist im Laufe seines Lebens zum Islam konvertiert und trug einen Alias-Namen.
Was genau soll uns jetzt der von der FPÖ geteilte Artikel sagen, der auf Namen und Herkunft des Täters abzielt?

http://m.heute.at/news/welt/London-Attentaeter-Masood-hiess-frueher-Adrian-Elms;art23661,1411787

Die Geburt eines neuen Gerüchts

Die Geburt eines neuen Gerüchts – und Herr Strache ist wieder einmal ganz vorne mit dabei

NIEMAND hat je gesagt, dass der Osterhase aus dem Kindergarten verbannt werden solle. Die NEOS in Salzburg haben lediglich den Vorschlag gemacht, den Passus „Förderung religiöser Erziehung“ in „VERMITTLUNG RELIGIÖSER INHALTE“ zu ändern. Deswegen bekommen ÖVP und FPÖ jetzt Panik.

Die Behauptung, der Osterhase solle verboten oder verbannt werden, ist also nichts weiter als eine dreiste Lüge, um politisches Kleingeld zu kassieren – auf Kosten der Bevölkerung, die natürlich sehr aufgebracht reagiert.

Hier mehr zu dem Thema: https://www1.meinbezirk.at/salzburg-stadt/c-politik/polit-streit-um-religioese-erziehung-in-salzburger-kindergaerten_a2065146

Noch eine Botschaft an Herrn Strache und seinem Boulevard: Wir lassen uns von euren Gerüchten und Lügen weder Osterfest, noch Nikolo oder St. Martin vermiesen! Schon gar nicht das Christkind

Gemeinnützige Arbeit durch Asylwerber

Hat vor einigen Monaten die FPÖ noch laut geschrien, dass Asylwerber gemeinnützige Arbeit verrichten sollten, schreit sie jetzt genauso laut, wenn genau das passiert, hier etwa FPÖ-GR Mario Rosensteiner.
Was daran so schlimm ist, wenn Flüchtlinge dabei helfen, zB. das Essen in Kindergärten auszuteilen, verstehen wir nicht. Bis dato scheint alles gut zu laufen und es keine Beschwerden zu geben, außer, dass die Helfer zT aus afrikanischen Ländern kommen.

Das Spielchen mit Fotos

Andreas Weiss ist Kanzleileiter des von der FPÖ gegründeten Mieterschutzringes. Selbst bis in diese Vorfeldorganisation hinein reicht offenbar Rassismus.
Auf eine Frau mit Kopftuch schießt er sich ein, die sichtbar schockiert, den Tränen nahe, den Ort des Geschehens verlässt. Geholfen wird bereits.
Andere Bilder, an denen Menschen ohne Kopftuch an den Opfern vorbeigehen, werden nicht gezeigt. Warum eigentlich nicht, Herr Kanzleileiter?

http://www.mimikama.at/allgemein/ging-diese-frau-an-einem-terroropfer-vorbei/

http://archive.is/Iys5q

Verhöhnte Londons Bürgermeister Terroropfer? NEIN!

Natürlich hat der Londoner Bürgermeister keine Opfer verhöhnt, wie Herr Gudenus behauptet. Seine Worte zum gestrigen Terroranschlag: „Wir werden uns nicht von diesen Terroristen einschüchtern lassen, wir lassen uns unsere Lebensweise nicht von ihnen ändern!“
Hier das gesamte Interview: http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/westminster-attack-latest-terror-parliament-westminster-sadiq-khan-london-will-not-be-cowed-by-a7645006.html

Sehr wohl hat der Bürgermeister vor einigen Monaten gewarnt, er glaube, die BEDROHUNG durch Terroranschläge gehöre zum Leben in einer Großstadt und man müsse vorbereitet sein.

Sadiq Khan wurde also von Donald Trump junior (dem Urheber des Fails) falsch zitiert und das Zitat auch noch in einem falschen Zusammenhang wiedergeben.
http://m.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-jr-laestert-nach-london-anschlag-ueber-buergermeister-14938496.html

Lässt Trump Tausende Pädophile ins Gefängnis werfen?

Nachgewiesene „Fake-news“ via Trump und FPÖler wie Stenzel teilen das natürlich 😉
Selbstverständlich ist das Unsinn, es wurden keine 1500 Menschen für Pädophilie und Handel mit Kindern verhaftet.

Fakten:
Trump nahm einen Bericht mit falschen Zahlen aus der falschen Statistik: diese betreffen das Prostitutionsgesetz, das schon lange vor seinem Amtsantritt seinen Lauf nahm. Die meisten Männer wurden verhaftet, weil sie versuchten, erwachsene Frauen (undercover Polizistinnen) für sexuelle Aktivitäten zu bezahlen. Das liegt daran, dass in den allermeisten US Bundesstaaten Prostitution unter Strafe steht. Vor allem in Texas wird dies drakonisch durchgeführt und kann eine lange Haftstrafe zur Folge haben. Es gibt keine legalen Alternativen. Cyber-Stalking gehört übrigens ebenfalls zu den Delikten uvm.

http://reason.com/blog/2017/02/27/trumps-fake-crackdown-on-sex-trafficking

„Islamistischen Dreck ausrotten“

http://derstandard.at/2000054610005/Vortrag-der-FPOe-Salzburg-Soziale-Medien-nutzen-ohne-sich-strafbar

Deswegen brauchen auch FPÖ Politiker am Stammtisch einen „Wertekurs“ für Facebook und co:

Attila P., FPÖ Gemeinderat Traiskirchen, Zuständigkeitsbereich:
Beisitz: Sozial- und Gesundheitsausschuss,
Ausschuss für Rettungswesen, Katastrophen- und Zivilschutz, kann es auch nicht besser.
Herr P., richten Sie doch ihren Fans aus:
Ideologie kann man nicht wegbomben.

Sicherung zum Thread ist vorhanden.

Schwäne in Donau getötet? FAIL!

Richtigstellung!
Seit Tagen kursiert eine Falschmeldung über angeblich brutal getötete Schwäne in den sozialen Medien. Die FPÖ, allen voran Udo Guggenbichler empören sich darüber, eine Ergreiferprämie wurde sogar ausgesetzt. Die Gerüchte steigern sich auf rechten Seiten ins Unermessliche.
Der ‚Kurier‘ berief sich auf die Aussage eines PRIVATEN Tierschützers.
Das Veterinäramt dementiert nun: “ Bei KEINEM EINZIGEN toten Schwan habe es Anzeichen auf eine mutwillige Tötung oder Tierquälerei gegeben, so Veterinäramtschefin Ruth Jily. Und zwar weder heuer noch im Vorjahr, betont sie. Gestorben seien die Tiere vielmehr an der Vogelgrippe, an Hunger, Altersschwäche, durch Unfälle oder Krankheiten.“
http://wien.orf.at/news/stories/2832358/
Also, werte FPÖ, beendet die Streuung der Falschmeldungen, es ist geklärt.