Strache zu Adoptionsverbot für Homosexuelle

Da muss man Herrn Strache wohl über seine veralteten Ansichten, die jeglicher Wissenschaft entbehren, aufklären!

Es ist zB schon lange erwiesen, dass sich Großeltern in vielen Fällen nicht eignen, das Kind zu adoptieren.
319 Kinder wurden 2013 in Österreich adoptiert. 266 der Kinder stammten aus dem Inland, der Rest aus dem Ausland.
Davon waren meist Kinder betroffen, deren Mütter aus sozialen oder psychischen Problemen heraus sich für diesen Schritt entschieden hatten.
Der Grundsatz einer Adoptionsvermittlung lautet:
WIR SUCHEN NICHT KINDER FÜR ELTERN,
SONDERN ELTERN FÜR KINDER.

Genaue Studien zu Adoptionen gibt es schon seit vielen Jahren, ebenso zu homosexuellen Eltern. Diese zeigen auf, dass homosexuelle weder die besseren noch die schlechteren Eltern sind. Eventuell auftretende Probleme sind die Voruteile der Gesellschaft und damit Diskriminierungen. Deswegen wohnen homosexuelle Eltern mit ihren Kindern häufig in der Anonymität von Großstädten.
Zum Nachlesen eine ältere Studie, die zeigt, dass das Wissen schon vor 10 Jahren vorhanden war. :
http://www.adoptionsberatung.at/themen/adoptivwerber/140-kinderingleichgeschlechtlichenlebensgemeinschaften.html

In eigener Sache: meine Erfahrung mit meinem Adoptivkind (im „normalen Familienverband): nur wertkonservative Menschen konnten die Adoption damals nicht gutheißen und rümpften die Nase.

12144666_154240148259816_3609644424173396722_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s