Wieviel das AMS wirklich für Deutschkurse zahlt

Herr Haimbuchner behauptet, dass das AMS pro Deutschkurs und Zuwanderer 14.000 Euro bezahlen würde. Das stimmt so NICHT. Durchschnittlich werden 2.220 Euro pro Person gezahlt. AMS-Chef Johannes Kopf hat folgende Stellungnahme zum „Krone“-Artikel, auf den sich Herr Haimbuchner bezieht, abgegeben:

„Es handelt sich hier um Informationen aus einem Rechnungshofbericht zum AMS Wien. Richtig ist, dass einzelne Personen im geprüften Zeitraum bis zu 9 Deutschkurse vom AMS Wien bewilligt bekommen haben. So erklärt sich auch das im RH-Bericht mE richtigerweise kritisierte Extrembeispiel (das teuerste) mit Gesamtkosten von 14.000.- €.

Es handelt sich also nicht, wie nun an vielen Stellen empört diskutiert, um einen Kurs. Auch der Vergleich mit einem Semester in Oxford ist insofern irreführend, als die Kurse bei der betreffenden Person über einen Zeitraum von mehreren Jahren stattfanden.

Wieso bekommt eine Person überhaupt mehrere Deutschkurse?
Nun dafür kann es zwei Gründe geben, entweder die Person muss einen Kurs wiederholen, weil sie das Lernziel nicht erreicht hat oder der häufigere Fall:

Die Kursniveaus sind nach einer ÖSD-Norm (Infos gibts hier: http://www.osd.at/default.aspx?SIid=9 ) eingeteilt.
Eine Niveaustufe gilt in unserer Logik als ein Kurs, so dass es nicht die Ausnahme sondern die Regel ist, dass eine Person mehrere Kurse macht. Also wenn jemand unsere Sprache noch gar nicht kann, dann lernt er Deutsch in einem Grundkurs, dann Niveau A1, dann den Kurs für A2, dann B1 und immer wieder müssen wir qualifizierte Menschen auch noch zu B2, C1 oder in Einzelfällen sogar C2 bringen, um sie auf qualifizierte Jobs vermitteln zu können.

Ein Kurs, in dem zirka 10 Menschen sitzen, dauert etwa drei Monate bei etwa 15 Wochenstunden, also um die 180 Einheiten und kostet uns aktuell pro Teilnehmer/in zirka 1.200 Euro. Die Kursanbieter werden durch Ausschreibungen ermittelt.

Auch ich finde das genannte Extrembeispiel nicht richtig und wir werden eine solche Häufung künftig verhindern. Insbesondere wird das AMS Wien nun einen Prozess aufsetzen, in dem im Falle von mehrmaligem Nichterfolg in einem Kurs, die Person psychologisch begutachtet wird, um festzustellen, woran es denn scheitert.

Abschließend: ich habe mir eine Auswertung der in Deutschkursen geförderten Personen vom AMS Wien seit 2011 machen lassen. Insgesamt haben 24.534 Personen seit damals im Durchschnitt 1,85 Deutschkurse gemacht. Als besonders auffällig würde ich jene Fälle nennen, wo Personen 7, 8 oder eben wie genannt sogar 9 Kurse besucht haben. Es waren dies zusammen 104 von 24.534 Personen. Ich habe das AMS Wien heute ersucht, sich diese Fälle genau anzuschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s