Warum so viele Vergewaltigungen in Schweden?

Vorweg:
Die Zeitung “ Schweizer Morgenpost“ dürfte unbekannt sein, sie scheint auf der Liste der Schweizer Medien nicht auf. Also wieder eine rechtsrechtes Lügenmedium mehr, das von der FPÖ gerne geteilt wird.

Wir lasen den Artikel, er ist einfach nur dumm, und in keiner Weise seriös – es rentiert sich nicht mal, diesen zu zerpflücken.

Weil unsere FPÖ Politiker so gerne Artikeln über Schweden teilen:

Vergleich:
Deutschland 2014: neun Vergewaltigungen bei 100.000 Einwohnern
Schweden: 65 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohnern.
Erklärung:
„In Schweden wird der Strafbestand Vergewaltigung weiter gefasst als in Deutschland, zudem werden die Fälle einzeln gezählt. Wenn also eine Frau ein Jahr lang jede Woche von ihrem Partner vergewaltigt wird, bedeutet das 52 Straftaten in der Statistik. Außerdem sieht die schwedische Gesellschaft Vergewaltigungen und sexuelle Gewalt sehr offen als ernstzunehmende Straftaten an und nicht als Kavaliersdelikte. Opfer trauen sich also eher, diese zur Anzeige zu bringen.“

Typisch für rechte Medien bzgl Schweden:
Zahlen werden verdreht, Kontexte weggelassen und Behauptungen haben keine Quelle.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/donald-trump-warnt-vor-schweden-was-an-der-aussage-dran-14887383.html

Btw: die Kommentare bei Zistler tun dann ihr übriges, damit sich die FPÖ-Wähler in Angst und Hass suhlen können.

21430280_1086139628156194_2668019160411548669_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s