Was Heinz-Christian Strache über Sebastian Kurz sagte. Die Sammlung

„I sog immer Ohrwaschlkaktus zu ihm“

(Heinz-Christian Strache am 7.10.2017 – 8 Tage vor der Nationalratswahl)

 

Am 18.12.2017 wurde die Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) von Bundespräsident Alexander Van der Bellen angelobt.
2 Monate davor, am 15.10.2017, fand die Nationalratswahl 2017 statt.

Die Regierungsparteien wurden nicht müde, dem Bürger ihre Harmonie bei den Koalitionsverhandlungen und auch danach zu präsentieren. Doch noch bis wenige Tage vor der Wahl, war Sebastian Kurz das Feindbild der FPÖ. Der ehemalige Außen- u. Integrationsminister hatte die nicht unerfolgreiche (und auch einzige) Strategie der FPÖ, Ausländerfeindlichkeit und Anti-Islam Hetze, zu einem Teil seines Wahlprogramms gemacht und wurde deswegen von Freiheitlichen als „Copy-Basti“ und noch viel Unschöneres bezeichnet.

„Kurz geht politisch über Leichen – sogar innerparteilich. Das ist ein Alarmsignal für seine menschlichen Qualitäten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Österreicherinnen und Österreicher solch eine skrupellose und unehrliche Person wollen.“

(Heinz-Christian Strache am 11.5.2017)

 

An vorderster Front der Kurz-Hasser: Heinz-Christian Strache selbst, auf teilweise unterirdischstem Bierzeltniveau.
Lesen Sie selbst!

 

Ein Gedanke zu „Was Heinz-Christian Strache über Sebastian Kurz sagte. Die Sammlung“

  1. Straches Wähler gefällt diese Hinterlist, und sie können darüber lachen.
    Weil diese Leute nicht anders sind als Strache.
    Es ist unfassbar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s