Bei Vilimsky: „Asylwerber einschläfern!“

Wir sind FASSUNGSLOS.


Vilimsky und seine Fans zeigen uns nichts anderes als eine widerwärtige Wiederholung der Geschichte.
Es tun sich verabscheuungswürdig, primitive Abgründe auf, die teilweise strafrechtlich verfolgt werden müssten.

 

Das Außenministerium beschreibt auf seiner Page die Menschenrechte, gültig für Österreich:

Artikel 1, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte:
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Des Weiteren besteht u.a. das
Recht auf Leben, Freiheit, und Sicherheit ,
Schutz des Privat- und Familienlebens,
Bewegungsfreiheit,
Meinungs- und Religionsfreiheit,
uvm.

Zur mehr als Unsinnigkeit, Asylwerber in Massenquartiere zu zwingen, schreibt Rechtsanwalt Georg Bürstmayr folgendes:

 

Und das schreiben die Fans der FPÖ:

 

Sicherungen wurden selbstverständlich von uns gemacht.

2 Kommentare zu „Bei Vilimsky: „Asylwerber einschläfern!““

  1. Was ist das für eine Befriedigung von Menschen, die in Sicherheit leben,denen keine gefahr droht, die wohnen können und mehr haben als das tägliche Brot, wenn sie andere einschläfern oder erschiessen möchten, in Ketten abführen usw..?
    Wieso sind unsere Österreicher, die alles Nötige haben, so voll Angst und Hass? Wieviel mehr Lust bereitet Mord und Folter als guter Sex ? Sind die alle impotent?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s