Entsperrt uns doch, wenn ihr euch traut, FPÖ Wien Liesing!

SKANDAL. …
…titelt die FPÖ Wien Liesing wegen eines Interviews, das wir dem STANDARD-Journalisten Fabian Schmid gaben und das daraufhin am 28.10. 2018 online erschien.

Der hysterische Text der schon öfter nicht gerade positiv auffällig gewordenen Liesinger Freiheitlichen sorgte für Zwerchfellkrämpfe in unserem Team, da der Administrator mit absurdesten Anschuldigungen und Bezeichnungen um sich warf:

 

Also wollten wir um 19:49 wissen, wo wir denn genau lügen, oder gar „Existenzen vernichten“ würden, denn im Unterschied zur FPÖ sind wir für konstruktives Feedback empfänglich und gestehen Fehler ein, so es tatsächlich welche geben sollte.
Unsere Haupttätigkeit liegt immerhin darin, auf Hass und Hetze, Unwahrheiten bzw. Lügen der FPÖ und ihrer Wähler aufmerksam zu machen. Dazu bedarf es weder einer Diffamierung, Manipulation oder illegaler Praktiken, sondern lediglich eines wachsamen Auges und auch vieler Zuschriften, besorgter Bürger – also der echt besorgten Bürger. Wir veröffentlichen und sichern nur, was öffentlich gepostet wird (rechtlich gesehen, ist eine Öffentlichkeit ab 30 Personen gegeben).

 

Wie zu erwarten, kam von Seiten der FPÖ Wien Liesing keine Flut von Hinweisen auf von uns verbreiteten Lügen oder unsauber recherchierter Artikel, die uns vorgeworfen werden könnten, genauer gesagt: Es kam nichts.
Wie ebenfalls zu erwarten, wurden wir nach ein paar Minuten kommentarlos blockiert und unser Kommentar war nicht mehr sichtbar.
Wer sich darauf sachlich bezog (die Seite „Stoppt die Rechten“ postete einen Screenshot mit unserem von der FPÖ Liesing entfernten Kommentar), wurde innerhalb von wenigen Minuten ebenfalls blockiert und der Kommentar ausgeblendet. Auch alle anderen Kommentare, die ausschließlich sachlicher Natur, keinesfalls pöbelnd oder beleidigend waren, wurden sofort blockiert.

 

Einmal mehr hat sich die FPÖ blamiert, blieben die Verantwortlichen wie üblich jeglichen Beweis schuldig, waren nicht bereit, sich einer sachlichen Diskussion zu stellen, versuchten dafür, uns zu diffamieren und säuberten kurzerhand ihren Artikel, bis nur noch botmäßige Kommentare in üblicher „Qualität“ übrigblieben:

 

Edit: Der letzte Kommentar wurde mittlerweile ebenfalls ausgeblendet.

 

Ein Gedanke zu „Entsperrt uns doch, wenn ihr euch traut, FPÖ Wien Liesing!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s