Goebbels Zitat in FPÖ-Gruppe und Wolfgang Jung gefällt Neo-Nazi Aufmarsch in Chemnitz

Titelt „Heute.at“ am 28.August 2018 zur Menschenjagd auf Migranten und den anschließenden Krawallen durch Neo-Nazis im deutschen Chemnitz.

In der einschlägig bekannten Facebook-Gruppe „Sag ja zu HC Strache und Norbert Hofer“ wird ein Live-Video des Russischen Propaganda Senders „RT Deutsch“ zu den Vorkommnissen gepostet, das auch dem Wiener FPÖ-Landtagsabgeordneten Wolfgang Jung gefällt. Nicht verwunderlich, sehen viele FPÖ-WählerInnen diesen Mob aus Hooligans und Neonazis als „besorgte Bürger“, die lediglich ihr Recht zur Selbstverteidigung wahrnehmen.

Das Video bekommt 13 Likes – 1 davon eben von Wolfgang Jung – und 1 Kommentar, der es in sich hat.

Mit „Nun, Volk, steh auf, und Sturm, brich los!“ endet nämlich die 109-minütige „Sportpalastrede“ von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels am 18. Februar 1943, in der er zur Intensivierung des „totalen Krieges“ aufrief.

Diese Phrase stammt in dieser Version eindeutig von Joseph Goebbels, basiert allerdings auf der ähnlich lautenden Textzeile „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los“ aus dem Gedicht Männer und Buben des deutschen Dichters und Dramatikers Theodor Körner (1791-1813).

 

Edit 2.9.2018:
Seit nunmehr 5 Tagen steht der Goebbels-Spruch ungelöscht auf der Seite.
Wolfgang Jung sieht immer noch einen „mehr als berechtigten“ Protest besorgter Bürger, obwohl auf unzähligen Fotos und Videos, wie zB. in diesem Video vom 27.8.2018 und auch von der Nachfolgekundgebung am 1.9.2018 in Chemnitz, unzählige Neonazis mit Sprüchen wie folgenden gezeigt werden.

„Wir sind die Fans! Adolf Hitler Hooligans.
Deutschland den Deutschen! Ausländer raus!
Merkel muss weg!
Komm her, du scheiß Kanacke!
Ausländer raus! 
Festung Europa! Macht die Grenzen dicht! (IB Spruch)“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s